• Hansa
  • Musikklasse
  • Lehrer
  • Abiturfeier
  • Eingang
  • Begrüssung
  • image
  • Banner GHG
  • International
  • Zirkus AG
  • Sportklasse

Judo2

Innovatives Projekt zur Wertevermittlung an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule Werte.Schule.Judo erneut in Dortmund zu Gast

Seit dem 19.02.2024 nehmen die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs am Bildungsprojekt Werte.Schule.Judo / Konzept Leo teil.
Das Projekt findet immer montags im Rahmen des Unterrichts für alle 5. Klassen statt. Der Lernschwerpunkt „Ringen und Raufen“ steht im Mittelpunkt, dabei erhalten sie eine Judo-Grundausbildung und eine der Sportart zugrundeliegende Vermittlung gesellschaftlicher Werte.

Das Judoprojekt „WERTE.SCHULE.JUDO“ ging 2010 zum ersten Mal an den Start. Es ist ein in Deutschland einzigartiges Projekt und wird aktuell wissenschaftlich von der Universität Essen begleitet. Unsere Schule bietet dieses Projekt jetzt zum 2. Mal an und ist damit die einzig weiterführende Schule in Dortmund.

Neben sportlichen Fähigkeiten sollen vor allem die im Judosport wesentlichen Grundwerte, wie Respekt, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft vermittelt und weiterentwickelt werden. Unterstützt wird die Wertevermittlung durch die Geschichten des kleinen Löwen Leo, der durch seine Wanderschaft zu den Tieren Afrikas die 10 Judowerte erlernt. Ein illustriertes Lehrbuch „Leo – der kleine Löwe“ wird den Kindern kostenfrei überreicht.

Natürlich sind auch Sport, Spiel und Spaß wichtige Bestandteile des Förderprojektes. So sollen die Kinder am Ende der Ausbildung in der Lage sein, Judo-Falltechniken, mindestens zwei Boden- und zwei Wurftechniken grundlegend zu beherrschen. Damit wäre die Fähigkeit entwickelt, kleinere Judokampfformen durchzuführen, wobei die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben können.

Neben dem Lehrbuch und der Ausstattung der Schule mit Judomatten bekommen die Kinder leihweise einen kompletten Judoanzug mit Gürtel überreicht.

Zum Abschluss der Projektwochen, also in der 10. Unterrichtseinheit, am 13.05.24, findet eine ca. 2-stündige Abschlussfeier statt. Bei dieser Abschlussfeier können sich Eltern, Freunde und Verwandte davon überzeugen, was die Kinder in den Judoeinheiten gelernt haben. Jedes Kind bekommt für seinen Mut eine Urkunde und ein kleines Geschenk überreicht. Es besteht die Möglichkeit eine Gürtelprüfung abzulegen.

Auch haben die Kinder während der Projektwochen kostenfrei die Möglichkeit, am Training des Partnervereins des Projektes, dem 1. JJJC Dortmund an der Gildengrundschule teilzunehmen und sich dort auf ihre erste Gürtelprüfung vorzubereiten. Weitere Informationen dazu folgen.

ORGANISATORISCHE UND RECHTLICHE HINWEISE

1. Schulbuch

Das Lehrbuch „Leo – der kleine Löwe“ ist ein wichtiger Baustein des Projektes. Jedem Kind wird ein Exemplar kostenfrei überreicht.

Nutzen Sie das Buch gerne auch zu Hause, z.B. durch gemeinsames Lesen oder Fragen über Leo. Dadurch ermuntern Sie Ihr Kind, die Judowerte in den häuslichen Alltag zu integrieren und dadurch mit Freude und Spaß gesellschaftsrelevante Werte und Umgangsformen zu erlernen.

2. Judoanzug

Die leihweise an die Kinder überreichten Judoanzüge mit Gürtel (Kimono und Obi) MÜSSEN am Ende der Projektwochen wieder komplett und sauber in der Schule abgegeben werden.

Die Kinder und Eltern werden gebeten, die Judosachen mit der nötigen Sorgfalt und Achtsamkeit zu behandeln. Diese sollen dann der nächsten Schule zur Verfügung gestellt werden können. Bei Nicht- oder Teilrückgabe müssen die Kimonos kostenpflichtig ersetzt werden.

3. Sportunterricht

Bitte geben Sie Ihren Kindern jeweils ein Wechselshirt zum Judounterricht mit. Die Kinder werden beim Judosport schwitzen und benötigen danach ein trockenes Wechselshirt. Ansonsten sind die Judosachen das Sportzeug, welches die Kinder während der Projektwochen benötigen.

Im Falle dessen, dass die Kinder am Training des Partnervereines 1. JJJC Dortmund teilnehmen, dürfen sie den Judoanzug natürlich dort benutzen.

4. Partnerverein

Wie bereits erwähnt haben die Kinder die Möglichkeit, während der Projektwochen kostenfrei am Judotraining des Partnervereins 1. JJJC Dortmund teilzunehmen. Die möglichen Trainingszeiten sind:
Montag 18.00 – 20.00 Uhr und
Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

in der Gildeschule, Friedrichsruher Str. 11, 44369 Dortmund.

 

Für weitere Fragen zum Projekt steht Ihnen Sven Helbing gerne unter helbing@werte-schule- judo.de zur Verfügung.

 

Datenschutz | Impressum                                                                                logineo logo1 240

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.