Informationen
Unterricht für die Jg. 5-9, EF und Q1 ab dem 18.05.20

  

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern!

Die Pläne für den Unterricht bis zu den Sommerferien sind fertig! Wir freuen uns sehr euch, liebe Schüler*innen, wiederzusehen - wenn auch nur an wenigen Tagen. 
Es werden weiterhin Aufgaben über die Plattform Schulmanager-Online bereitgestellt.

Informationen zu den Unterrichtsterminen, zur Gruppeneinteilung und zum Stundenplan

Der Unterricht ist verpflichtend. Sofern Schüler*innen in Bezug auf das CORONA-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, gibt es hier erläuternde Informationen
Um das Infektionsrisiko mit dem CORONA-Virus auch an unserer Schule einzudämmen, ist es wichtig, den hier verlinkten Handlungsanweisungen unbedingt Folge zu leisten.

Liebe Schüler*innen, bitte denkt bei aller gegenseitigen Wiedersehensfreude unbedingt daran den erforderlichen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Wichtig: 

  • Es findet kein Nachmittagsunterricht statt.
  • Der Schulkiosk und die Mensa sind geschlossen.
  • Die Jahrgänge 5-7 benutzen ausschließlich die Eingänge über den A-Schulhof. Andere Gebäudeteile dürfen nicht betreten werden.
  • Die Jahrgänge 8 und 9 benutzen ausschließlich den Eingang am B-Schulhof (Einradfahrer). Kein Einlass über das C-Gebäude! Andere Gebäudeteile dürfen nicht betreten werden. 
  • Das Schulgelände muss nach dem Unterricht umgehend verlassen werden.
  • Das Tragen eines Mundschutzes ist überall dort notwendig, wo der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann. Jeder sollte also eine Maske dabei haben. In der Schule kann man eine selbstgenähte Maske in R. 317 gegen eine kleine Spende bekommen.

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Ilka Wandelt, Schulleiterin

(Stand 17.05.20) 


Maskenpflicht in der GHG?

In der Schule besteht überall dort Maskenpflicht, wo der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann. Jeder sollte eine Maske dabei haben!

In der GHG kann jeder in R. 317 eine selbstgenähte Maske gegen eine kleine Spende bekommen!

Wichtig!!! Selbstgenähte Masken müssen täglich gründlich gereinigt werden. Einweg-Masken dienen nur dem einmaligen Gebrauch. 


Wiederaufnahme des Unterrichts

  • Ab Donnerstag, 23.04.20 wird für die Schüler*innen des 10. Jahrgangs verpflichtender Unterricht stattfinden.
  • Schüler*innen der Q2 können ab Donnerstag, 23.04.20 freiwillig an Lernangeboten teilnehmen.

Informationen zum Unterricht für Jahrgang 10. 

Informationen zum Lernangebot für die Q2.

Um das Infektionsrisiko mit dem CORONA-Virus auch an unserer Schule einzudämmen, ist es wichtig, den hier verlinkten Handlungsanweisungen unbedingt Folge zu leisten.

Sofern Schüler*innen in Bezug auf das CORONA-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, gibt es hier erläuternde Informationen.



Abitur

Die Abiturprüfungen beginnen am Dienstag, 12. Mai 2020. Alle Abiturtermine an der GHG finden Sie hier. Letzter Prüfungstermin in diesem Haupttermin ist Montag, der 25. Mai. Der Brückentag nach Christi Himmelfahrt (22.05.02020) muss für die Prüfungen genutzt werden. Für Schüler*innen, die den Haupttermin nicht wahrnehmen können, wird es einen zentralen Nachschreibetermin geben. Die Abiturzeugnisse werden wie vorgesehen, spätestens bis zum 27. Juni 2020 ausgegeben.

Prüfungsarbeit statt  ZP10

Aufgrund der unterschiedlichen Vorbereitung der Schüler*innen entfallen dieses Schuljahr die Zentralen Prüfungen. An Stelle der ZP10 erstellen die Lehrer*innen Prüfungsarbeiten, die sich an den inhaltlichen Vorgaben der ZP orientieren. Die Termine für diese Arbeiten finden sie hier.

Weitere Informationen hier oder auf den Seiten des Schulministeriums.


Noten und Leistungsbewertung

Je näher wir uns auf das Schuljahresende zubewegen, desto drängender werden auch die Fragen nach der Bewertung der Lernaufgaben. Die während des Ruhens des Unterrichts bearbeiteten Aufgaben unterliegen keiner Leistungskontrolle oder -bewertung. Werden die Aufgaben nach Wiederbeginn des Unterrichts aufgegriffen und fortgesetzt, so können die Aufgaben aus der häuslichen Arbeit mit in die Bewertung einbezogen werden. Gute Leistungen, die während des Lernens auf Distanz erbracht worden sind und noch erbracht werden, werden zur Kenntnis genommen und in die Abschlussnote im Rahmen der Sonstigen Leistungen im Unterricht miteinfließen.

Das Ministerium berücksichtigt mit dieser Regelung den Umstand, dass es in dieser Zeit individuelle Situationen geben kann, die dazu führen, dass Aufgaben nicht so erledigt werden können wie es im normalen Unterricht möglich gewesen wäre. In diesen Fällen werden unsere Lehrer*innen beraten und unterstützen, um Lernziele dennoch zu erreichen.

Für die älteren Schüler*innen möchte ich noch einmal betonen, dass ihr gemäß § 42 Absatz 3 Satz 1 SchulG die Pflicht habt daran mitzuarbeiten, dass die Aufgabe der Schule erfüllt und das Bildungsziel erreicht werden kann. Die Lernaufgaben unterstützen die Aufgabenerfüllung der Schule und erleichtert das Erreichen von Bildungszielen nach Wiederaufnahme des Unterrichts DIe Bearbeitung wird daher erwartet! Die Aufgabenerledigung liegt vor diesem Hintergrund im hohen Maße in eurem eigenen Interesse!

Regelungen hinsichtlich der Jahreszeugnisse liegen noch nicht vor. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten des Schulministeriums.


Erreichbarkeit des Sekretariats

Das Sekretariat ist ausschließlich telefonisch unter 0231/931144-0 und per Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.

Anmeldungen für die Notbetreuung können Sie per Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch an die Schule richten. 

Weitere Informationen zur Notbetreuung finden Sie hier

Das Betreten des Gebäudes für die Öffentlichkeit ist nicht möglich. Der Schulhof ist für den Aufenthalt seit dem 18.03.2020 gesperrt.   


Informationen für Eltern

Frau Ministerin Gebauer wendet sich mit einem Brief an die Eltern.

Offener Brief (2) an die Eltern (17.04.20)

Offener Brief (1) an alle Eltern (27.03.20)

Die Landeselternkonferenz (LEK) hat einen offenen Brief an Frau Gebauer und das Ministerium mit Fragen zum Abitur und den Abschlussprüfungen verfasst.

Die Stadt Dortmund hat einen elektronischen Newsletter zu Fragen der Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege sowie Schule/ OGS verfasst.  Der Newsletter erscheint zweimal wöchentlich, dienstags und freitags. Wir werden ihn an dieser Stelle regelmäßig veröffentlichen. 

Newsletter 8 (13.05.)

Newsletter 7 (04.05.)

Newsletter 6 (27.04.)

Newsletter 5 (16.04.)

Newsletter 4 (03.04.)

Newsletter 3 (01.04.)

Newsletter 2 (27.03.)

Newsletter 1 (25.03.)  


Aktualisiert wurden auch folgende Mitteilungen der Stadt Dortmund

  

Hier ist ein Überblick über Hilfs- und Unterstützungsangeboten der Stadt Dortmund und in den Stadtbezirken.

Für Sie als Eltern kann die aktuelle Lage eine Herausforderung sein. Hilfestellung können die Informationen der Schulpsychologischen Beratungsstelle bieten.

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Dortmund.

Hier finden Sie aktuelle Informationen des Landes NRW.